Davor - Dazwischen - Dahinter

neue formation kunst - Bardowick

Ausstellung: Davor – Dazwischen – Dahinter

Malerei – Fotografie – Filzkunst – Brickpunk

Die neue formation kunst – Bardowick lädt zu ihrer Herbstausstellung im Kulturraum Bardowick ein. Vom 02. Bis 30. September zeigt die Künstlergruppe Arbeiten zum Thema: Davor – Dazwischen – Dahinter.

Vielschichtig, spannend, unterhaltsam, aber auch nachdenklich, die Gruppe hat sich diesem nicht ganz einfachen Thema auf ihre ganz persönliche, eigene Weise angenommen. Ob Malerei, Fotografie, Filz- oder Legostein-Kunst, so genannter Brickpunk, die Vielfalt der Umsetzungen und die Individualität der Arbeiten machen diese Ausstellung zu einem besonderen Erlebnis.

Gezeigt werden gemalte Landschaften, besinnliche Spiegelungen in einem Weiher, Portraits, die einen Hauch Karibik in sich bergen oder Collagen, die zum Nachdenken und Dahinter blicken anregen. Gleichzeitig finden wir hier auf den ersten Blick einfache Motive, Kannen oder Geschirr, das sich auf den zweiten Blick auflöst und davor neue grafische Strukturen bildet.
Filzobjekte, inspiriert von der Wildheit Gotlands, bestechen durch ihren rustikalen Eindruck. Das verwendete Material, nämlich Wolle und die fast brachiale Optik stehen in starken Kontrast zu einander und treffen sich auf inspirierende Weise dazwischen.
Lego-Kunst ist Punk. Der Künstler hat hier ein Triptychon, dass das Leben schreibt, erschaffen. Wir sehen eine bekannte Lüneburger Fassade. Aber ist sie das wirklich? Schauen wir mal . . .
Fotografisch wurde das Thema sehr differenziert angegangen. Digitale Bildbearbeitung in fröhlichen Farben kann der Betrachter ebenso entdecken, wie die ruhige, vergängliche Schönheit einer sibirischen Schwertlilie. Im Gegensatz dazu finden sich experimentelle Ansätze, die allein durch die gezielte Verwendung von Licht den Betrachter verwirren und ihm gleichzeitig das Davor – Dazwischen – Dahinter klar vor Augen führen.

Lassen Sie sich überraschen!

Es stellen aus: Martina Arnold, Manfred Balzer, Inge Bruns-Geraldy, Nicola Busch, Ingeborg Friedrichs, Marita Glomm, Renate Rudolph, Gerhard Schlittchen, Beate Schmegel, Silke Thrun-Schrape, Gast: Frank Füllgrabe

Wann: Vernissage: 02. Sept. 2018, 11.30 Uhr

Begrüßung: Beate Schmegel 
Einführung: Silvia Johannsen
Musik: Frank Füllgrabe (Klassik-Gitarre)

Öffnungszeiten: 02. bis 30. Sept. 2018, Sonnabend und Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr
Wo: Kultur am Markt, Große Straße 2 a,  21357 Bardowick

Ort: Kultur am Markt, Große Straße 2 a, 21357 Bardowick

Zurück

Schmegel Marketing